Was bedeuten die verschiedenen Lochabstände und wie werden diese gemessen?


 

In Deutschland sind viele Lochabstände genormt. Das ist schon einmal gut, weil es eine sichere Auswahl ermöglicht. Gängig sind nachfolgende Abstände:

 

Zimmertüren

Das Standardmaß für den Lochabstand ist seit über 59 Jahren 72 mm. Hier wird von der Mitte der Vierkantnuss bis zur Mitte des Schlüsseldorns bei Buntbart (BB) oder bei Profilzylindern (PZ) bis zur Mitte des runden Profilzylinderkerns gemessen.

 

Haustüren

Das Standardmaß für den Lochabstand ist seit über 50 Jahren 92 mm. Bei Profilzylindern (PZ) wird ebenfalls von der Mitte des runden Profilzylinderkerns gemessen.

 

WC/Bad

Für WC/Badschlösser (WC) ist der Lochabstand 78 mm. Es wird von der Mitte der Vierkantnuss bis zur Mitte der Riegelnuss (Notentriegelung) gemessen.

 

Ausland

In unseren benachbarten Ländern sind teilweise andere Abmessungen üblich. Bitte wenden Sie sich an uns wenn Sie dorthin Beschläge geliefert haben möchten oder bspw. skandinavische Schlösser eingebaut haben.

 

Weitere Themen

Was bedeuten die Abkürzungen BB, CH, PZ, OZ und RZ?
Was bedeutet bei Schlössern eigentlich „Vierkant“ oder „Nuss“?
Für welche Türstärken werden Beschläge geliefert?
Was heißt „In welche Richtung zeigt der Drücker?“
Liefert Beschlaghaus am Wall auch Schlösser und Beschläge nach DIN und EN?
Welche Besonderheiten sind bei Material und Oberflächen zu berücksichtigen?
Gibt es besondere Pflegehinweise, die man beachten sollte?
Wie schnell kann Beschlaghaus am Wall liefern?
Beinhalten die Preise die Mehrwertsteuer?
Erhalte ich bei meiner Bestellung eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer?

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Beschlaghaus am Wall GmbH & Co. KG