Was bedeuten die Abkürzungen BB, CH, PZ, OZ und RZ?


 

Türdrückergarnituren müssen zu den dazugehörigen Schlössern passen. Daher ist es wichtig, bei der Bestellung die aufgelisteten Schloss- bzw. Zylinderarten vorher in Erfahrung zu bringen und genau zu beachten.

Die heute gängigen Schlüssellochungen sind Buntbart (BB) und Profilzylinder (PZ). Türen für Bad und WC haben spezielle Schlüssellochungen haben bei uns die Abkürzung (WC). Heute nicht mehr üblichen Lochungen sind Chubb (CH), Ovalzylinder (OZ) sowie Rundzylinder (RZ). Fragen Sie uns einfach, wenn Sie sich bei der Beurteilung des Schlosses, bzw. Zylinders nicht ganz sicher sind. Wir beraten Sie gern.

 

Weitere Themen
Was bedeuten die verschiedenen Lochabstände und wie werden diese gemessen?
Was bedeutet bei Schlössern eigentlich „Vierkant“ oder „Nuss“?
Für welche Türstärken werden Beschläge geliefert?
Was heißt „In welche Richtung zeigt der Drücker?“
Liefert Beschlaghaus am Wall auch Schlösser und Beschläge nach DIN und EN?
Welche Besonderheiten sind bei Material und Oberflächen zu berücksichtigen?
Gibt es besondere Pflegehinweise, die man beachten sollte?
Wie schnell kann Beschlaghaus am Wall liefern?
Beinhalten die Preise die Mehrwertsteuer?
Erhalte ich bei meiner Bestellung eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer?

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Beschlaghaus am Wall GmbH & Co. KG