Was bedeutet bei Schlössern eigentlich „Vierkant“ oder „Nuss“?


 

Die deutschen Schlösser sind überwiegend genormt. Es gibt kaum noch Abweichungen, außer eventuell wenn die Schlösser älter als 60 Jahre sind oder aus dem Ausland kommen.

 

Zimmertüren

Standard ist, dass die Schlossnuss 8 x 8 mm ist und der Drückervierkant ebenfalls 8x8 mm misst.

 

Haustüren

Standard ist, das die Maße für Schlossnuss 10 x 10 mm und Drückervierkant jeweils 10x10 mm betragen. Mittlerweile sind viele Hersteller dazu übergegangen, nur noch 8 x 8 mm Drückervierkante anzubieten und die Differenz bei Haustüren zu 10 x 10 mm mittels einer Hülse oder speziellen Drückerstiften zu überbrücken. Dieses wird bei uns automatisch berücksichtigt. Ein Sonderfall sind die Feuerschutz- und Rauchschutztürschlösser und Beschläge, den sogenannten Rauchschutz- sowie FH-Türschlössern und FH-Türbeschlägen. Hier sind Nuss und Vierkant 9 x 9 mm. Bei 99 Prozent aller FH-Türbeschläge ist der Abstand zwischen Drückernuss und Mitte des runden Profilzylinderkerns 72 mm. Wenn Sie Fragen hierzu haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern. Wenn Sie Paniktüren oder Rauchschutztüren auszurüsten haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns, um die notwendigen Eckpunkte abzuklären. Wir beraten Sie gern.

 

Weitere Themen

Was bedeuten die Abkürzungen BB, CH, PZ, OZ und RZ?
Was bedeuten die verschiedenen Lochabstände und wie werden diese gemessen?
Für welche Türstärken werden Beschläge geliefert?
Was heißt „In welche Richtung zeigt der Drücker?“
Liefert Beschlaghaus am Wall auch Schlösser und Beschläge nach DIN und EN?
Welche Besonderheiten sind bei Material und Oberflächen zu berücksichtigen?
Gibt es besondere Pflegehinweise, die man beachten sollte?
Wie schnell kann Beschlaghaus am Wall liefern?
Beinhalten die Preise die Mehrwertsteuer?
Erhalte ich bei meiner Bestellung eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer?

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Beschlaghaus am Wall GmbH & Co. KG